Notfall-Checkliste

 

Notfall-Checkliste im PDF-Download

 

Getränke und Lebensmittel

  1. Trinkwasser in ausreichenden Mengen
  2. Wasserreinigungstabletten
  3. Nahrungsmittel in ausreichenden Mengen

 

 

Energieausfall

  1. Kerzen
  2. Teelichter
  3. Leuchtstäbe
  4. wasserdichte Streichhölzer
  5. Feuerzeug
  6. Taschenlampe
  7. Reservebatterien
  8. Campingkocher
  9. Spirituskocher mit Brennmaterial
  10. Heizgelegenheit
  11. Brennstoffe

 

Notgepäck

  1. Medikamente
  2. Schutzkleidung
  3. Wolldecke
  4. Schlafsack
  5. Rettungsdecke
  6. Ponchos mit Kapuze
  7. Unterwäsche
  8. Strümpfe
  9. Gummistiefel
  10. derbes Schuhwerk
  11. Essgeschirr
  12. Essbesteck
  13. Thermoskanne
  14. Becher
  15. Material zur Wundversorgung
  16. Dosenöffner und Taschenmesser
  17. strapazierfähige, warme Kleidung
  18. Taschenlampe
  19. Kopfbedeckung
  20. Schutzhelm
  21. Schutzmaske
  22. behelfsmäßiger Atemschutz
  23. Arbeitshandschuhe

 

Hausapotheke

  1. DIN-Verbandskasten
  2. vom Arzt verordnete Medikamente
  3. Schmerzmittel
  4. Hautdesinfektionsmittel
  5. Wunddesinfektionsmittel
  6. Mittel gegen Erkältungskrankheiten
  7. Fieberthermometer
  8. Mittel gegen Durchfall
  9. Insektenstich- und Sonnenbrandsalbe
  10. Splitterpinzette

 

Hygieneartikel

  1. Seife
  2. Waschmittel
  3. Zahnbürste,
  4. Zahnpasta
  5. Sets Einweggeschirr & Besteck
  6. Haushaltspapier
  7. Toilettenpapier
  8. Taschentücher
  9. Müllbeutel
  10. Campingtoilette
  11. Ersatzbeutel
  12. Haushaltshandschuhe
  13. Desinfektionsmittel
  14. Schmierseife

 

Brandschutz

  1. Keller und Dachboden entrümpeln
  2. Feuerlöscher
  3. Rauchmelder
  4. Löschdecke (notfalls Wolldecke)
  5. Behälter für Löschwasser
  6. Wassereimer
  7. Kübelspritze oder Einstellspritze
  8. Garten- oder Autowaschschlauch

 

Dokumente

  1. Welche Dokumente sind unbedingt erforderlich?
  2. Sind die Unterlagen zweckmäßig geordnet?
  3. Kopien von wichtigen Dokumenten vorhanden?
  4. Haben Sie eine Dokumentenmappe angelegt?
  5. Ist die Dokumentenmappe mit wichtigen Dokumenten griffbereit?

 

Rundfunk

  1. Rundfunkgerät mit Batteriebetrieb
  2. Kurbelradio
  3. Reservebatterien

 

 

Bevor die Katastrophe zuschlägt

Auch wenn man nicht immer im Voraus wissen kann, wann eine bestimmte Katastrophe eintreten wird, können saisonale oder regionale Muster oft sagen, was zu erwarten ist. Vergewissern Sie sich, dass Sie die Vorräte, die Ihre Familie benötigen wird, zur Hand haben.

Wasser: Sie sollten genügend Wasser pro Person und Tag für mindestens drei Tage zum Trinken und für weitere Bedürfnisse wie Waschen, Kochen und sanitäre Einrichtungen bevorraten. Kinder, stillende Mütter und Menschen, die krank sind, brauchen mehr Wasser. Hohe Temperaturen können die benötigte Wassermenge verdoppeln.

Um mit der sichersten Notfallversorgung vorbereitet zu sein, empfiehlt es sich, Wasser in Flaschen aus dem Handel zu kaufen. Bewahren Sie abgefülltes Wasser in seinem Originalbehälter auf und öffnen Sie ihn erst, wenn Sie es brauchen. Lagern Sie die Behälter an einem kühlen, dunklen Ort und drehen Sie sie alle sechs Monate.

Nahrung: Legen Sie einen Dreitagesvorrat an nicht verderblichen Lebensmitteln pro Person bei und vermeiden Sie Gegenstände, die Sie durstig machen. Wählen Sie salzfreie Cracker, Vollkorngetreide und Konserven mit hohem Flüssigkeitsgehalt. Bevorraten Sie Konserven, Trockenmischungen und andere Grundnahrungsmittel, die weder gekühlt noch gekocht oder mit Wasser oder einer speziellen Zubereitung zubereitet werden müssen.

Personen mit besonderen Ernährungsgewohnheiten und Allergien werden besondere Aufmerksamkeit benötigen, ebenso wie Säuglinge, Kleinkinder und ältere Menschen. Stillende Mütter benötigen unter Umständen Flüssignahrung, falls sie nicht in der Lage sind zu stillen. Diätetische Lebensmittel in Dosen, Säfte und Suppen können für kranke oder ältere Menschen hilfreich sein.

 

Andere Notfallversorgungen:

  1. Radio für Notfälle
  2. Sanitär-Notfallversorgung
  3. Küchenzubehör und Kochutensilien, einschließlich eines Dosenöffners
  4. Schaufel und andere nützliche Werkzeuge
  5. Notfall-Beleuchtung
  6. Flüssiges Haushaltsbleichmittel zur Aufbereitung von Trinkwasser
  7. Geld und Streichhölzer in einem wasserdichten Behälter
  8. Feuerlöscher
  9. Absperrvorrichtungen für Gas und Wasser
  10. Erste-Hilfe-Kasten und Handbuch
  11. Fotokopien von Kredit- und Ausweiskarten
  12. Artikel für besondere Bedürfnisse, wie z.B. Brillen, Kontaktlinsenlösungen und Hörgerätebatterien
  13. Artikel für Kleinkinder, wie z.B. Babynahrung, Windeln, Flaschen und Schnuller
  14. Andere Artikel zur Erfüllung Ihrer einzigartigen Familienbedürfnisse
  15. Kleidung: Wenn Sie in einem kalten Klima leben, müssen Sie über Wärme nachdenken, da Sie eine Zeit lang ohne Wärme sein können.